Susanne Freiler-Höllinger

Susanne Freiler-Höllinger feilt und arbeitet seit über 30 Jahren an ihrem Zeichen- und Malstil. Die Faszination der Malerei und die Auseinandersetzung mit zeitgemäßen Themen inspirieren die Künstlerin zu immer neuen Exponaten. Die filigrane Ästhetik von Elektronikteilen, wie auch deren bizarre Wunderwelt aus Chips, Platinen, Magnetspulen und Motherboards ziehen Frau Freiler-Höllinger in ihren Bann. Die Symbiose von Kunst und Technik gelingt auf unkonventionelle und überraschende Weise.

Elektrifizierte, im Meer lebende Fische die sich in einem Datentransfer mit Quallen befinden, können genauso Subjekt ihrer Kunst werden, wie ein Planetengetriebe dessen Zahnräder mit Festplattenlesearmen elektronisch kommunizieren. Themen wie die Künstliche Intelligenz, der gläserne Mensch und die allgegenwärtige Digitalisierung werden in ihren elektronischen Portrait künstlerisch umgesetzt. “Wir dürfen uns nicht gegen das Unvermeidliche stemmen, sondern wachsam die Veränderung aus dem Miteinander von Mensch und Maschinen in einer neuen digitalen Welt konsequent zu Ende denken“.

Elektronik KUNST wurde präsentiert u.a. auf der Berliner Liste, ARTe Sindelfingen, ART Fair Hannover Herrenhauser Schloss, ART Fair Hamburg, ART SYLT, Kunst direkt Mainz, IT-Messen Bielefeld und Darmstadt, Art-shopping Paris Carrousel du Louvre und 2018 bei ART Box New York.

Die Künstlerin unterstützte mit ihrer Upcycling Kunst eine Kampagne von GREENPEACE in Hamburg-Hafen City.