Uta Heiland

Uta Heiland wurde 1958 in Dresden geboren und lebt und arbeitet seit 1990 in Baden-Württemberg. In Gerlingen, in der Nähe von Stuttgart, befindet sich ihr Atelier.

Sie malt überwiegend abstrakt mit Öl- und Acrylfarben in verschiedenen Mischtechniken. Eine Ausbildung bei der Künstlerin Chris Gläser führte Uta Heiland in den Jahren 2010 bis 2012 an die Malerei heran. In dieser Zeit, so sagt Uta Heiland selbst, „habe ich bei dieser hervorragenden Künstlerin die Grundlagen für mein wei-teres künstlerisches Schaffen gelegt.

In den Jahren danach folgte durch regelmäßigen Unterricht an der Freien Kunstakademie Gerlingen bei einer Reihe von renommierten Künstlern, zum Beispiel im Bereich der Zeichnung bei Prof. Thomas Heger die Fortsetzung und Verfeinerung dieser Ausbildung. Dabei war für die Künstlerin von großer Wichtigkeit das beharrliche Arbeiten und Entwickeln eigener Techniken.

Neben den Öl- und Acrylfarben geben insbesondere die in den Mischtechniken verwendeten Materialien, wie z.B. Sande, Spachtelmassen, Gold, Rost und Wachs, den Kunstwerken von Uta Heiland eine Dimension der Vielschichtigkeit.

Ständig ist sie dabei auf der Suche nach neuen Herausforderungen, Materialien und Techniken, um sich selbst und ihre Kunstwerke weiterzuentwickeln und diese Faszination des ständig Neuen auch den Betrachter spüren zu lassen.

In zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen der vergangenen Jahre präsentiert die Künstlerin regelmäßig ihre Werke der Öffentlichkeit.