JOHannaS

JOHannaS war bis 2003 selbstständige Unternehmerin sowie in verschiedenen Führungspositionen bei internationalen Unternehmen tätig. Seit 1994 befasst sie sich mit Kunst, Schwerpunkt Experimental-Art, Mediale Kunst und Konzeptkunst. Ihr persönlicher Stil basiert auf verschiedenen, künstlerischen Studiengängen in Malerei, Druckgrafik und experimenteller Kunst.

Fremde Länder und Völker sind ihr großes Interesse und haben auch in ihren Bildern ihren Ausdruck gefunden. Kultur- und Studienreisen in Ländern wie Iran, Japan, Asien, USA, Australien und in diverse Länder Mittel- und Südamerikas. Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien, Teilnahme an Kunstmessen weltweit wie Art Miami, Art Shanghai sowie Ausstellungen in diversen Museen, unter anderem im Frauenmuseum Bonn, 6th Goyang Festival Seoul oder im MOCA Museum of Contemporary ART, Peking.

Ihre Inspiration schöpft sie aus dem Weltgeschehen. Durch das Spiel mit den Farben, Techniken und Materialien kommunizieren ihre Bilder auf einer gefühlvollen und philosophischen Ebene mit dem Betrachter und laden ihn ein zu eigenen Assoziationen und Träumen. Neben experimenteller Malerei, Collagen, Fotografie und Skulpturen befasst sie sich auch mit Konzeptkunst. Mit den Medienarbeiten „Digital Art Painting“ möchte sie dem Betrachter eine andere Seite der Kunst näher bringen. Ihre Devise: „ONE WORLD ONE LOVE“, davon lässt sie sich leiten.