Volker Mayr

Die bildende Kunst und der Journalismus prägen sein Leben. Die Liebe zur bildenden Kunst hat der Großvater, der rheinische Maler Otto Gloßmann geweckt, bei dem er das Malen erlernte. Die Liebe zum Wort und dem Ausdruck seiner Wahrnehmungen durch die Sprache war nicht minder groß, deshalb die journalistische Arbeit neben der bildenden Kunst.

Nach dem Studium der Geschichte, Politik und Publizistik mit Master-Abschluss war er Rundfunkredakteur und Moderator. Zugleich hat er die Malerei weiter entwickelt und leidenschaftlich betrieben mit vielen Ausstellungserfolgen.

Kunst gehört für Volker Mayr zu den schönsten Möglichkeiten, Gefühle auszudrücken und zu erzeugen. Was Komponisten mit Musik, möchte er mit Bildern: die Seele der Betrachter zum Schwingen bringen – also Emotionen auslösen.

Seit 1985 malt Volker Mayr im Stil des abstrakten Expressionismus. Er bietet Betrachtern die größtmögliche Freiheit der eigenen Interpretation. Im Mittelpunkt stehen die Arbeiten in Öl auf Leinwand. Breiten Raum nehmen die Gouachen ein, meist als Mischtechnik durch zusätzliche Verwendung von Ölkreide und Pastellstift.

Er ist vertreten in den Sammlungen von Deutscher Bank und Vattenfall.