Odthermat George Emil

Odthermat lebt und arbeitet als Kunst Fotograf in Mühlheim. Für ihn ist Fotografie stets eine subjektive Konstruktion der Realität, die nochmals verstärkt wird durch die nachträgliche Bearbeitung seiner Bilder. In diesem konzeptionellen Prozess entstehen ungesehene Strukturen und Zusammenhänge, die durch Form und Farbe sich zu einer neuen Sichtweise verbinden. Diese Vielfalt etwas zu sein, geht einher mit dem Verlust von klarer Ordnung und Struktur. Dafür gewinnt der Betrachter so etwas wie eine vorläufige Freiheit, gewohnte Denkmuster in Frage zu stellen.

Der künstlerische Ansatz entspricht der Frage, was dem Menschen Orientierung verleiht. Seinen Bildern nach zu urteilen, ist es eher die uneindeutige oder organische Struktur. Alles geschieht, nichts ist. Die Welt besteht aus Ereignissen, nicht aus Dingen. Diese quantenmechanische Perspektive erlaubt ihm, sich in seinen Bildern auf einer metaphysischen Suche zu machen nach der Textur des Unsichtbaren.