Betty Schmidt

Betty Schmidt ist eine deutsche Künstlerin auf dem Gebiet der künstlerischen Fotografie.

Als Autodidaktin begann ihre künstlerische Tätigkeit im Jahr 2000 mit der Malerei. Seit 2012 ist ihr künstlerischer Schwerpunkt die „gestische Fotografie”, die sie ständig verfeinert. In der Fachsprache heißt die Technik “Intentional Camera Movement”, also bewusstes Bewegen der Kamera während der Belichtungszeit. Durch die lange Belichtungszeit, gepaart mit gestischen Bewegungen des Körpers lösen sich Konturen auf, verschmelzen miteinander, es entstehen „gemalte Bilder” in der Kamera.

Die Utensilien eines Malers sind Pinsel, Farben und Malgründe. Bei Betty ist die Kamera der Pinsel, den sie durch ihre Körperbewegung dirigiert. Eine spannende Art zu fotografieren, jedes Bild ist ein fotografisches Unikat, denn anders als bei der klassischen Fotografie, lässt sich das Motiv nicht reproduzieren.

Vita

  • 1951 in Meinerzhagen (NRW) geboren
  • 1967 – 1970 Ausbildung zur Metallografin
  • 1970 – 2016 berufstätig, davon ab 1992 hauptsächlich im IT-Bereich
  • 08/2016 – Pensionierung

künstlerische Vita

  • ab 2000 – regelmässige Mal-Workshops
  • ab 2012 – Beginn der gestischen Fotografie

Ausstellungen (Auswahl)

G – Gruppenausstellung | E – Einzelausstellung

2020

  • G – KUNST STUTTGART INTERNATIONAL e.V., Leonberg (D)
  • G – arte sono 2020, Stuttgart-Möhringen (D)

2019

  • G – ARTe, Sindelfingen (D)
  • G – ArtExpo, New York, USA
  • G – Galerie Böhner, Mannheim (D)
  • E – Kunsthaus Einbeck e.V., Einbeck (D)
  • G – Kirche mit Kultur, Klosterkirche, Fredelsloh (D)
  • G – Museum Helligåndshuset, Kopenhagen, Dänemark
  • G – Kap-Hoorn ART, Bremen (D)
  • E – ARTe, Wiesbaden (D)
  • G – WAAS.sche-Fabrik e.V., Geisenheim (D)
  • G – Internationaler Kunstsalon Burg Stettenfels, Untergruppenbach (D)

Auszeichnungen (Auswahl)

[KUN:ST] Preis 2018
des KUNST STUTTGART INTERNATIONAL e.V.